Ein Cookie-Hinweis reicht nicht mehr!

von | 20. November 2019 | Creactiv-News

Cookies oder Stolpersteine?

Die Zeiten des unbeschwerten Surfens im Internet sind vorbei. Auf fast jeder Website taucht ein Cookie-Hinweis auf, der Ihnen als Besucher ein Einverständnis abverlangt.

Haben Sie ein mulmiges Gefühl oder klicken Sie ohne nachzudenken immer auf “OK” weil der Banner die Website verdeckt?

Aus Cookies werden Datensammler

Cookies sind kleine Textdateien, die von Websitebetreibern auf den Rechnern Ihrer Besucher abgelegt werden. Richtig, Fremde speichern Informationen auf Ihrem Rechner – Einfach so!
Mit der wirtschaftlichen Bedeutung des Internets ist das Cookie-Aufkommen stark angewachsen. Cookies haben verschiedene Aufgaben. Manche sind notwendig zur Funktion der Webseite, sie beinhalten bevorzugte Spracheinstellungen oder werden für den Warenkorb bei Online-Shops benötigt. Andere sind für den Nutzer nicht zwingend notwendig, denn sie sammeln Daten zur statistischen Auswertungen ( Analytics, Matomo…) auf der Webseite. Ein dritter Typ, der nicht unbedingt erforderlich ist, sammelt Information für Dritte ( Werbebanner, Advertising …).

Werden Cookie-Informationen von vielen verschiedenen Quellen gesammelt und zusammengeführt, so können Unternehmen genaue Erkenntnisse über Ihr persönliches Nutzerverhalten erlangen. Wenn Sie dies nicht wollen, dann sollten Sie nur die Funktions-Cookies akzeptieren. Möchten Sie aber von personalisierten Angeboten oder individuellen Werbeeinblendungen profitieren, dann müssen Sie auch der Nutzung der Analyse-Cookies zustimmen.

Der Cookie-Hinweis reicht nicht mehr

Entsprechend der DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung) müssen sich Websitebetreiber heute mit dem rechtskonformen Einsatz von Cookies befassen, denn nur die Funktions-Cookies dürfen ohne explizites Einverständnis auf dem Rechner des Besuchers abgelegt werden. Für alle anderen Cookies muss ein Einverständnis gegeben werden und der Nutzer kann der Ablage von Cookies widersprechen.

Die Cookie-Hinweise der ersten Stunde reichen nach aktuellem Rechtsverständnis nicht mehr aus. Sie dienen nur der Information aber lassen keine Auswahl zu. Jeder Betreiber einer Website muss heute den Besucher fragen, welche Cookies er ablegen darf.

Setzt meine Webseite Cookies?

Jede Webseite, die mit einem Content-Management-System erstellt wurde, setzt Cookies. Hierbei handelt es sich normalerweise um Funktions-Cookies. Wenn auf Ihrer Webseite nur Funktions-Cookies eingesetzt werden, dann können die einfachen Cookie-Hinweise mit einem aktualisierten Text weiterverwendet werden.

Werden Statistikprogramme wie Google Analytics, Matomo u.a. auf Ihrer Webseite verwendet, so müssen alternative Einverständnistools (ConsentManagementTools) eingesetzt werden, die eine Speicherung dieser Analyse-Cookies regeln. Abhängig von der Funktionalität sind diese ConsentTools kostenpflichtig.

Unser Tipp:

Als Website-Betreiber sollten Sie in jedem Fall aktiv werden. Nutzen Sie unseren jährlichen Wartungs-Service, die Anpassung der Cookie-Hinweise und ein Update Ihres ContentManagementSystems gehört zu unseren Leistungen.

Sollten Sie Google Analytics oder Matomo verwenden wollen, können wir Ihnen einen geeignetes ConsentTool empfehlen. Denken Sie auch daran, die Datenschutzerklärung bei Verwendung von Analyse-Tools entsprechend anpassen zu lassen.

Wir suchen Verstärkung!

Wir suchen Verstärkung! Dein Herz schlägt für Web und Design? Dann haben wir ein Match! Dein Profil Ausbildung zum Mediengestalter bzw. abgeschlossenes Studium Digital & Print Gute Kenntnisse mit der Adobe Creative Suite (InDesign, Photoshop, Illustrator & XD)...

Ein Newsletter für Ihre Kunden

Newsletter - Erfolg im Online Marketing Ist ein Newsletter in Zeiten von Social Media wie Facebook, Instagram oder Twitter noch zeitgemäß? Viele Unternehmen haben ihre Aktivitäten im Online Marketing in diesem Jahr wieder aktiviert. Erfahren Sie, was Sie bei einem...

QR-Codes – schnell eingechecked

QR bedeutet „Quick Response“ also schnelle Antwort. Der Hintergrund dieses Namens liegt in den Vorteilen des bereits 1994 entwickelten Informations-übertragungssystems. Mit einem Klick(Scan) sollten Informationen, die in einem codierten Feld gespeichert sind, von...

Was ist Google MyBusiness?

Ihr Unternehmen bei Google Maps Gute Ergebnisse zu liefern, ist das Ziel einer Suchmaschine. Google erstellt deshalb automatisch Einträge für öffentliche Einrichtungen oder auch für Unternehmen. Diese Einträge werden auf Google Maps verlinkt und für andere Google...

CORONA Lockdown No.2

Ab 16.12.2020 bis mindestens 10.01.2021 befindet sich unser gesamtes Team im Homeoffice. Das Büro in Tübingen ist nur gelegentlich besetzt.Telefonisch und per E-Mail werden wir aber wie gewohnt erreichbar sein. Ab Mittwoch werden alle Telefone entsprechend umgeleitet....

CORONA und noch immer kein Ende in Sicht

Mit unserem kleinen aber feinen Online-Shop Projekt CREACTIV-PROTECT schlagen wir gleich 2 Fliegen mit einer Klappe. Wir haben einen kompakten WooCommerce Vorlagen-Shop mit allen notwendigen Funktionen erstellt und bieten gleichzeitig regional hergestellt...

Fotokurs für die CREACTIVEN

Fotokurs - werden Sie denken - brauchen die Profis das denn? In Sachen Bildbearbeitung macht uns so leicht keiner etwas vor, aber trotz ausgereifter Technik ist es gar nicht so leicht wirklich gute Fotos mit einer Digitalkamera aufzunehmen. Jeder, der einmal versucht...

Neue Contao LTS Version 4.9.x (Long Term Support)

Die Zeit bleibt nicht stehen. Auch im Bereich CMS-Systeme führen Verbesserungen und Neuerungen zu einer stetigen Weiterentwicklung. Seit Februar 2020 steht eine neue LTS Version von Contao zur Verfügung, die wir aktuell bereits auf Herz und Nieren prüfen. Nur so...

Ist Ihre Website fit fürs Smartphone?

Das Smartphone verdrängt beim Surfen im Internet immer mehr den Computer. Deshalb hat Google bereits 2018 den sogenannten Mobile First Index eingeführt. Mit diesem Index werden mobil optimierte Seiten besser gewertet. Heute stammen bereits 50% der Webseiten in der...